Vorgestellt: Buch zur Geschichte des Fernunterrichts

Die Geschichte dieser Rezension ist fast so lang wie die Geschichte de Fernunterrichts selbst ;). Schon im letzten Jahr, kurz nach der Veröffentlichung des Buchs, bin ich gefragt worden, ob ich das Buch gerne vorstellen möchte und habe Mitte Juni ein Rezensionsexemplar erhalten.

Da war ich allerdings mit einem anderen Buch zu den Trends der Fernlehre beschäftigt, das auch lange Zeit gebraucht hat, bis ich es hier vorgestellt habe.

Danach habe ich mich dann mit der Geschichte des Fernunterrichts auseinander gesetzt. Es war interessant, mal aus einem Guss einen Überblick über die Entwicklung dieser Lernform, mit der ich mich täglich beschäftige, zu erhalten. Vieles hatte ich irgendwo schon mal mit bekommen, was hier jetzt in einen großen Zusammenhang gebracht wurde. Aus meinem Fazit:
Das Buch liefert einen guten Überblick über das, was die letzten Jahrzehnte in der Fernlehre in Deutschland passiert ist und ist in dieser Form bisher einmalig und dem Werk ist anzumerken, wie viel Arbeit in die Recherche gesteckt wurde.

Viele Strukturen und Institutionen wie die die Verbünde von Hochschulen oder auch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) lassen sich mit dem geschichtlichen Hintergrund besser erklären und verstehen - gerade auch was den ausgeprägten Verbraucherschutz im Bereich des Fernunterrichts mit dem Fernunterrichtsschutz-Gesetz (FernUSG) angeht.
Die vollständige Buchvorstellung ist bei Fernstudium-Infos.de zu finden sowie hier als Video:


Das Buch ist unter anderem bei Amazon erhältlich: http://amzn.to/2E46cnK (Affiliate-Link - Fernstudium-Infos.de erhält eine Vergütung)

Kommentare

Aktuell beliebte Beiträge

Vera F. Birkenbihl: Vortrag "Erfolgreich Dein Leben meistern!"

Gefunden: Die Texte von Julia Engelmann

Kieser Training 1.0

Talkum gegen quietschende Lederschuhe

Zen To Done von Leo Babauta - und was ich daraus gemacht habe