Mein Bericht zum Bloofusion BLOO:CON 2018

Gestern war ich ja in Münster auf dem von Bloofusion ausgerichteten BLOO:CON 2018 Strategietag und möchte hier meine Eindrücke teilen - subjektiv und ohne den Anspruch, alles korrekt oder gar vollständig wieder geben zu können.

Am Dienstag fand noch ein Seminartag statt sowie ein Netzwerk-Treffen. An diesen Veranstaltungen habe ich nicht teilgenommen.

Für mich war es mal eine ganz andere Art von Veranstaltung, mal abgesehen vom Besuch der dmexco in Köln bin ich eher nicht in Sachen Online-Marketing unterwegs, sondern wenn ich mal eine Veranstaltung besuche, dann eher Fachveranstaltungen rund um das Thema Fernstudium - wobei es auch da teilweise durchaus auch mal um Themen wie (Online-)Marketing oder Social Media geht.

Hier war ich jetzt einer Einladung von Fabian Haubner gefolgt, dem Projektverantwortlichen für das Portal Fernstudium Direkt. Am Rande des BLOO:CONs hatten wir die Möglichkeit, uns zu aktuellen Entwicklungen im Bereich des Fernstudiums und auf unseren Seiten zum Fernstudium auszutauschen und über Kooperationsmöglichkeiten nachzudenken. In den nächsten Monaten ist auch ein Interview mit Fabian geplant, um Fernstudium Direkt mal vorzustellen.

Anreise war bei mir am Dienstag Abend - mit einer Stunde Bahn-Verspätung bin ich im Hotel angekommen, habe mich dort eingerichtet und noch etwas gearbeitet. Leider war das Zimmer im City-Hotel Amadeus ziemlich ausgekühlt, so dass es eher ungemütlich war. Das WLAN war sehr langsam, so dass ich dann doch auf eine Tethering-Verbindung über das Handy zurückgegriffen habe. Ansonsten war ich mit dem Hotel zufrieden, die Lage ist sehr zentral, nur circa zehn Minuten zu Fuß vom Hbf entfernt. Dafür aber auch etwas lauter, an einer Hauptstraße gelegen. Sehr angenehm fand ich es, dass es einen Rollladen gab - ich habe es gerne dunkel.

Am Mittwoch morgen das frühe Frühstück war vom Angebot her reichhaltig, allerdings für mich zu früh und zu wenig Zeit, um davon ausgiebig Gebrauch zu machen. Danach dann mit dem Bus zum Mövenpick-Hotel, dem Veranstaltungsort. Namensschild abgeholt, ein erster kleiner Austausch mit Fabian und dann ging es auch schon um 8:45 Uhr los.



Markus Hövener, der CEO von Bloofusion, hat die Teilnehmer begrüßt - nach meiner groben Schätzung wohl so um die 200 Personen.

Das war die Agenda:


Ich habe alle Veranstaltungen des ersten Tracks besucht, die also auf der linken Seite aufgeführt sind. Diese fanden im Plenum statt, während die Vorträge des zweiten Tracks, dem sogenannten "Deep Dive" in einem Nebenraum erfolgten.

Zu Beginn gab es ein SEO-Update (Markus Hövener) zu Themen wie Feature Snippets, Voice Search, Page Speed und Markups, gefolgt vom SEA-Update (Martin Röttgerding) - für mich weniger relevant, da ich keine Suchmaschinen-Anzeigen schalte.

RA Daniel Schätzle ist dann im Rechts-Update sehr umfassend auf die Änderungen durch die DSGVO eingegangen und hat Tipps für die Umsetzung gegeben. Ein großes Thema, auch für Fernstudium-Infos.de stehen da noch einige Arbeiten an, was durch diesen Vortrag wieder sehr deutlich ins Bewusststein gerufen wurde. Ein Beispiel:



Danach dann eine erste Pause - hier wie den ganzen Tag über waren die Tische reich gedeckt - insbesondere ist auch das leckere Mittagessen hervorzuheben.

Weiter ging es dann mit dem großen Thema Social Media. Besonders hervor zu heben ist hier der Snack-Content, den Franz-Josef Baldus von koelnkomm vorgestellt hat. Sehr lebendig war der Vortrag durch viele Beispiele seiner Tätigkeit unter anderem für Porsche, die Volksbanken oder St. Moritz. Auch direkt auf dem BLOO:CON wurde ein Video produziert, das zeigt, wie mit meckernden Tagungs-Teilnehmern umgegangen wird ;-):


Im dritten Block ging es dann um Corporate Content. David Brych von Frog Motion ist dazu auf das Thema Video eingegangen anhand einiger Beispiele von Kampagnen. Besonders hat er herausgestellt, wie wichtig es ist, auf diesem Weg Aufmerksamkeit zu erzeugen. Unter anderem hat er dieses Video aus seinem YouTube Kanal 5IDEEN gezeigt:


Christoph Salzig ist dann für die erkrankte Constanze Wolff mit einem Vortrag zu Online-PR und Storytelling eingesprungen und hat unter anderem erläutert, dass sich Menschen Geschichten mit Emotionen aufgrund ihrer Gehirnstruktur besser merken können. Gefallen hat mir auch, dass er heraus gestellt hat, dass es darum geht (echte) Geschichten zu erzählen - und keine Märchen.

Und nach einer letzten Pause gab es dann nochmal einen großen Part von Markus Hövener, in dem er mit der SEO-Brille auf die Webseiten einiger Teilnehmer der Veranstaltung geblickt hat und anhand dieser Beispiele typische Fehler aufgezeigt hat und wie diese vermieden werden können. Dabei hat er auch auf viele Tools zur Analyse hingewiesen, von denen ich mir einige in nächster Zeit selbst mal näher anschauen werde.

Dann gab es noch eine Verlosung und zum Abschluss haben die mitwirkenden Speaker aus dem Bloofusion-Team den Teilnehmern nochmal Tipps aus ihrem Fachbereich mit auf den Weg gegeben.

Anschließend gab es noch einen Ausklang an der Bar, ich habe mich aber mit einem Umweg zu meinen Hotel, in dem ich mein Ladekabel vergessen hatte ;-), auf den Weg zum Bahnhof gemacht und meinen Zug so gerade noch erwischt.

Recht platt und mit vielen Eindrücken und Notizen war ich dann gegen 20:30 Uhr wieder in Köln. Die Tour nach Münster hat sich gelohnt und nun wird es darum gehen, die gewonnenen Erkenntnisse in nächster Zeit auch umzusetzen bzw. zu überlegen, was ich umsetzen möchte und im Rahmen meiner Kapazitäten auch umsetzen kann.

An dieser Stelle vielen Dank an die Organisatoren für die professionelle Gestaltung dieses Tages!

Update 15.02.2017:
Hier ist noch ein sehr ausführlicher Rückblick:
https://growthup.de/bloocon-recap-2018

Update 09.02.2017:
Hier gibt es den offiziellen Recap von Bloofusion:
https://www.internetkapitaene.de/2018/02/09/die-bloocon-2018-unser-recap/

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Aktuell beliebte Beiträge

Trends im Fernstudium

Vera F. Birkenbihl: Vortrag "Erfolgreich Dein Leben meistern!"

Bloggen - Tagesplanung - Trello - Geschichte des Fernunterrichts in der NS-Zeit - TweetDeck

Interviewt: Prof. Reinhardt zum Studiengang Wirtschaftspsychologie & Leadership der HfWU

Talkum gegen quietschende Lederschuhe