Posts

Es werden Posts vom Januar, 2017 angezeigt.

(Lehr-)Videos mit überschaubarem Aufwand erstellen

Bild
Dieses Video vom 17.11.2015 lag lange Zeit in meiner To-View-Liste, bevor ich es jetzt kürzlich durchgegangen bin. Jürgen Handke und Jörn Loviscach berichten darin von ihren Erfahrungen mit der Erstellung von Lehrvideos. Das Ganze war eine Online-Veranstaltung von e-teaching.org.



Weitere Infos gibt es auf dieser Seite zur Veranstaltung.

Einige Notizen dazu, was ich aus den Vorträgen für mich mitgenommen habe:
- an den Lebenszyklus von Videos denken
(Aktualisierungen, Langlebigkeit, zum Beispiel auch Software zeigen)
- Skript oder Storyboard (einzelne Schritte) - nicht ablesen
- Pausen zum Nachdenken
- evtl. kleine Klingel für Korrekturen (im Schnittprogramm gut zu erkennen)
- Live erzeugt ggf. mehr "Bühnenpräsenz"
- 6 Minuten Verweildauer/Aufmerksamkeit bei Lehr-Videos
- 4 bis 12 Stunden Aufwand für 15 Minuten E-Lecture
- ThinkPad, YogaTablet
- überlegen, ob mit oder ohne Sprecher (je nachdem, was sonst los ist)

Die entspannendste Musik der Welt?

Bild
Ein Lied, laut ze.tt nur dazu komponiert, Entspannung zu erzeugen - acht Minuten lang. Mit passendem offiziellen Video, in dem Raumschiffe durch die Luft tanzen, oder so ;-):



Und, funktioniert es bei euch?

Ist ja schon recht ruhig - auf mich hat solche Trance-Musik aber meist eher den Effekt, dass sie mich unruhig macht und ich darauf warte, das endlich was passiert. Obwohl das bei diesem Lied eigentlich geht, da es weniger langweilig ist als andere aus dem Bereich. Allerdings kann ich allgemein mit elektronischer Musik jetzt eher weniger anfangen und stehe eigentlich eher auf Symphonic Metal. Auch entspannend, oder so ähnlich ;-).

Medium - Tré Wee - Was ich aus seinen 52 Learnings mitnehme

Basis: 52 key learnings in 52 weeks of 2016

- 1. “Desire is a contract you make with yourself to be unhappy until you get what you want.” — Naval Ravikant,
Don’t outsource your happiness to the future; choose to be happy now.

- 2. “Keep your face always towards the sunshine and the shadows will fall behind you.” — Walt Whitman, Essayist / Poet.

- 3. We are all investors; the currency at our disposal is time and energy.

- 12. “Between stimulus and response, there is a space. In that space is our power to choose our response. In our response lies our growth and freedom.” — Viktor Frankl, Neurologist and psychiatrist.
Wichtig: Diese Lücke erkennen und nutzen und sich die Zeit dafür nehmen, inne zu halten

- 16. Every moment spent defending our opinion is a moment lost where you can learn something new from the other person’s perspective
Bedeutet nicht, die eigene Meinung aufzugeben, aber sich der anderen zu öffnen und diese auch stehen zu lassen

- 28. If you get tired, learn to rest, no…