Posts

Es werden Posts vom Juli, 2013 angezeigt.

ich.kurs 13 - Einheit 5: Emotionen

In der Einführung wird erläutert, welche Funktion Emotionen haben. Im Grunde soll durch die Gefühle eine passende Reaktion auf eine Situation eingeleitet werden - das gilt sowohl für Emotionen wie Angst oder Wut, als auch für Freude oder Mitgefühl. Da der Körper dazu in einen Ausnahmezustand versetzt wird, der von dem normalen, ausgeglichenen Zustand (was zum Beispiel Atmung, Durchblutung, Herzfrequenz etc. angeht) abweicht, kommt es zu ungesundem Stress, wenn der Körper dauerhaft emotional angeregt ist, und nicht mehr nur in einer speziellen Situation, um danach wieder herunter zu fahren.

Nach der James-Lange-Theorie löst eine Situation zunächst körperliche Reaktionen wie Muskelzitteln oder schnellere Atmung aus, und daraus ergibt sich dann eine Emotion wie zum Beispiel Angst oder Aufregung. Das erklärt dann auch, warum viele Entspannungstechniken gar nicht kognitiv bei der Emotion selbst ansetzen, sondern darauf abzielen den Atem zu beruhigen oder die Muskeln zu entspannen und dami…

ich.kurs 13 - Einheit 4: Beliefs - Glaubenssätze

Glaubenssätze (im ich.kurs mit der englischen Bezeichnung "beliefs" genannt) können einerseits ein kraftvolles Werkzeug sein, andererseits aber auch zu einer (selbst-)zerstörenden Waffe werden. Denn unsere Glaubenssätze sind Annahmen darüber, wie wir meinen, dass die Welt und wir selbst sind, wie wir und andere uns Verhalten und wie das Leben läuft.

Positive Glaubenssätze stärken uns und ermöglichen uns ein glückliches, aktives und selbstbestimmtes Leben.

Negative Glaubenssätze machen uns schwach, blockieren uns und können negative Auswirkungen für uns und andere haben.

Da Glaubenssätze recht tief in uns drin stecken, ist es schwierig (aber lohnenswert), diese zu ändern. Dazu müssen sie zunächst aber erkannt werden.

Das Thema Glaubenssätze finde ich für mich auch wieder sehr spannend, gerade aufgrund der darin verborgenen "Macht", und werde mich mit dieser Einheit wieder intensiver beschäftigen als mit den vorhergehenden. Zuerst mit dem Einführungsvideo:



- Beliefs…