Posts

Es werden Posts vom März, 2013 angezeigt.

Minimalismus - Leo Babauta

Ich weiß nicht mehr, wie oder durch wen ich auf Leo Babauta aufmerksam geworden bin. Jedenfalls bin ich irgendwann vor einigen Jahren auf sein Konzept Zen to Done gestoßen, ich denke es war im Zusammenhang mit der Suche nach Produktivitätstechniken.

Auch in der Vergangenheit hatte ich mich schon mit Büchern wie Simplify your life beschäftigt, aber die Konzepte von Leo Babauta haben mich noch mehr angesprochen und mit dazu geführt, dass ich viele Bereiche in meinem Leben verändert habe. Über Leao Babauta bin ich zum Minimalismus gekommen und halte auch viele andere seiner Konzepte für interssant.

Ich habe mir vorgenommen, hier im Blog alle seine Bücher vorzustellen. Über sein Erstlingswerk "Zen to Done" habe ich bereits einen Blogbeitrag veröffentlicht.

Geplant sind noch Artikel zu "The Power of Less", "Focus" und "The effortless Life".

"Was bin ich?" - Heiteres Beruferaten dank Blogparade

Durch den Beitrag Blogparade: Was machen Sie so beruflich? Kaffeetrinken? im Blog "Systematisch Kaffeetrinken" von Lars Hahn bin ich auf die Blogparade Und was machen Sie so beruflich? aufmerksam geworden, die von Wibke Ladwig in ihrem Blog "Sinn und Verstand" initiiert wurde.

Nun mag der eine oder andere (vor allem jüngere) Besucher dieses Blogs sich vielleicht fragen, warum ich diesen Beitrag mit "Was bin ich?" überschrieben habe, wenn es doch "nur" um meinen Beruf geht und dieser doch sicherlich nicht alles ist, was mich ausmacht. Nun, das ist sicherlich richtig - mein Beruf ist nur ein wichtiger Bestandteil meines Lebens, aber die Überschrift ist dem Titel einer Rateshow mit Robert Lembke entnommen, die ich als Kind sehr gerne geschaut habe und bei der es eben darum ging, Beruf zu erraten.

Ich glaube, heute wäre es insbesondere deshalb sehr schwer für das Rateteam, weil es für viele Beruf gar keine eindeutige Bezeichnung mehr gibt bzw. sich …